Sonntag, 30. September 2012

Wintermantel Sew-Along Teil 3: Stoffwahl, Knöpfe...

Am dritten Sonntag in Folge schleicht sich schon eine sehr angenehme Routine und Vorfreude ein: Weiter geht's mit dem Wintermantel Sew-Along.
Schon häufiger ist ein genähtes oder gestricktes Kleidungsstück in meinem Kopf perfekt durchgeplant worden, oft bleibt es auch dabei, die ewigen to-do/knit/sew-Listen werden länger und länger. Anders bei dem von Catherine und Lucy initiierten Sew-Along - ich mag feste Termine und ein bisschen positiver Gruppendruck scheint auch nicht zu schaden. Heute stehen die Stoffwahl, Knöpfe ... auf dem Terminkalender. Also los:


Meinen Futterstoff habe ich schon vor zwei Wochen gezeigt und bin nach wie vor total hin und weg: Michael Millers "Rocket Launch Club". Dazu gekauft habe ich ein bisschen knackig blauen Taft für die Ärmel.
Schwerer getan habe ich mich mit dem Außenstoff meines Dufflecoats. Eigentlich wollte ich ganz ruhig und entspannt bleiben und den Stoffmarkt abwarten, aber ... im Stoffgeschäft bin ich auf diesen Cord-Velours gestoßen und habe erst ein bisschen gekauft, vielleicht für eine Hose, auf jeden Fall für einen Wickelrock (Kopfkino, s.o.) und dann ... nach einer Nacht drüber schlafen bin ich noch mal hingefahren und hab den Rest des Ballens auch noch gekauft. Der Stoff war schon reduziert und jetzt habe ich noch einmal mindestens einen halben Meter geschenkt bekommen, weil's ein Reststück war.
Alle Stoffe beisammen, das sind doch schon mal gute Voraussetzungen für's Gelingen, oder? Die Farbe ist dunkler als ich mir eigentlich vorgenommen hatte, sieht aber sehr gut aus zu den spielenden Daniel Düsentriebs (Futterstoff) und deshalb freu ich mich auf's Zuscheiden, Nähen und Tüfteln. Mit Steppeinlage wird das Ganze dann wintertauglich gemacht.
Über die Knebelknöpfe denke ich noch nach, ich werde auf jeden Fall auf dem Stoffmarkt die Augen offen halten und vielleicht auch noch mal zum besonderen Stoffgeschäft in der Nachbarstadt fahren. Vier schicke Lederschnallen könnte ich mir auch gut vorstellen, allerdings wären die wohl etwas umständlich beim Auf- und Zumachen des Dufflecoats. Mal abwarten, was sich der Kopf (s.o. und noch weiter oben) in den nächsten Wochen noch so ausdenkt.

Ach ja, soweit bin ich übrigens mit dem OktoberSchal zum Dufflecoat ;-)

Hier zeigen die anderen kreativen Teilnehmerinnen des Sew-Alongs ihre Stoffe und Knöpfe.

Samstag, 29. September 2012

Geschrumpft

Hier erste Versuche mit Schrumpffolie (Amazon), wir haben noch mindestens 1000 Ideen, Herbst-Eulen und Knöpfe werden als nächstes geschrumpft.
Das Ganze funktioniert supereinfach und schnell (nur 2-3 Minuten im heißen Backofen), allerdings müssen wir Schrumpfköpfe dann noch bedenken, dass Schrift auf der matten Seite aufgetragen natürlich rückwärts auf der glänzenden (schöneren) Seite zu lesen ist.

Zum Vergleich: Kaninchen und "wilde Wachsmal-Kunst" = glänzende Seite,
Mama-Anhänger = matte, bemalte Seite.

Freitag, 28. September 2012

Punkte

Hier ist Caros Punkte-Danai, ruckzuck aus Fleece genäht, die Taschenbündchen sind quietschgrün, die Innenkapuze rosa-meliert. Ich habe dafür ein altes Longsleeve von mir zerschnitten, die Jersey-Blume vom Originalshirt blüht nun auf der Rückseite von Caros Kuschelpulli.




Sonntag, 23. September 2012

Wintermantel Sew-Along Teil 2: Das Schnittmuster

Letzte Woche habe ich nur ein einziges Schnittmuster vorgestellt und dabei ist's auch geblieben. Die "Probleme" tauchen nicht bei der Entscheidung für das Schnittmuster, sondern erst an anderer Stelle auf ;-)

Der Dufflecoat 111 aus der Burda 11/2011 soll es sein. Länge und Schnitt gefallen mir, die dreiteilige Kapuze find ich super, die Ärmelriegel sind schick und Druckknöpfe und Knebelverschlüsse in Kombination zum Zumachen des Mantels ne gute Idee.
Zu den Taschen (sind mir zu groß und zu schlicht) hab ich mir ne kleinere Variante überlegt, vielleicht mit einer Falte in der Mitte. Das würde klassisch gut zu einem Dufflecoat aussehen. Je nach Dicke des Außenstoffes könnte ich mir auch eine schlichte (kleinere) Tasche mit einer gesmokten Klappe vorstellen. Knebelverschlüsse haben mir übrigens bisher nie gefallen, hier finde ich sie aber ganz gut. Falls mir da bis November noch etwas anderes einfällt, kann ich das noch ändern, diese Verschlüsse werden schließlich erst zuletzt gearbeitet.


Jetzt kommt das Problem: Burdas Stoffempfehlung lautet Flauschige Mantelstoffe/Wollflausch. Der ist besonders in dem Gelb, das ich mir vorstelle, nämlich etwa dem Farbton der Troja-Garnrolle (links unten im Bild, ich hab mal zur Inspiration verschiedene gelbe Dinge zusammenengetragen) und des Maßbandes nicht so einfach zu kriegen. Walk zum Beispiel gibt's viel in Curry- oder Senfgelb, ich hätte es gern einen Tack heller, aber auf keinen Fall Funktionsstoffneongelb. Ich hoffe noch sehr auf den Stoffmarkt Anfang Oktober. Bei meinen ganzen Überlegungen habe ich aber auch festgestellt, dass Rot auch prima zum Futter passen würde. Aber ich möchte doch so gern einen gelben Mantel ... Auf dem Sofa beschäftige ich mich nicht nur gedanklich sondern auch Loop-strickend mit dem Dufflecoat, die Wolle war ein runtergesetztes Schnäppchen und passt super zum Futter.

Weitere ambitionierte Mantelnäherinnen zeigen ihre Schnittmuster hier.



SeptemberSchal

Super zur Jeansjacke und DER London-Weste, wenn sie denn mal endlich fertig genäht ist ... der SeptemberSchal. Idee & Inspiration nach Jindabyne Cowl Pattern/Ravelry.



Sonntag, 16. September 2012

Wintermantel Sew-Along Teil 1: Inspiration

Es gibt ein neues Sew-Along, initiiert von Cat und Kascha und Nahtzugabe.
Nachdem ich schon das letzte Sew-Along (Weihnachtskleid) und auch das Knit-Along (Frühlingsjäckchen) PASSIV vorm Rechner sitzend mit wachsender Begeisterung wochenlang verfolgt hab, bin ich nun wild entschlossen: Ich möchte mitmachen!
Ein bisschen fühle ich mich so wie beim Buchen eines neuen Sportkurses - will ich das wirklich, wochen- gar monatelang ("In 10 Wochen zum Traummantel") einer bestimmten Sache nachgehen, meine Zeit weit ins Voraus zu verplanen (ok, das klingt jetzt ein bisschen sehr dramatisch) und ... JA, ich will!
Ein Wintermantel soll es sein, ich stelle mir eine Art mollig warmen Dufflecoat vor, außen wollig und irgendwie gelb und drinnen, also das Futter, das steht schon fest, ist längst bestellt, bezahlt, geliefert, noch nicht gewaschen, aber schon gestreichelt: Rocket Launch Club/Children at Play von sarahjane für Michael Miller.
Verschiedene Schnitte finde ich gut, aber so der 100%ige, der ist noch nicht dabei. Vielleicht wird's dieser:



Der Schnitt ist Duffle 111 aus Burda 11/2011. Vielleicht ist mir der Schnitt zu gerade (lieber mehr A-Linie?) und die Größe der Taschen sowie Art der Klappen gefallen mir auch nicht so richtig (ist ein kleineres Problem und ggf. veränderbar). Super finde ich die Kapuze! Mal sehen, die Vorstellung des endgültigen Schnittmusters hat ja noch bis nächste Woche Zeit.
Andere Wintermantel-Inspirationen finden sich hier.

Käferclub

Ein neues Schmusebaby ist geboren und hat diese 2 (gekauften) Jäckchen geschenkt bekommen, darauf gemalt sind Krabbeltiere ähnlich den tollen Insekten vom Ikea-Evalena-Stoff.