Dienstag, 20. Mai 2014

Elefantastisch


Ganz viel Mama, nämlich etwas weich gewaschene Jeanshose und Stückchen aus dem Ärmel einer Bluse, in der sie vor Jahren ein wichtige Prüfung gemeistert hat, stecken in diesem kleinen Elefanten für unser Baby, das am Ende des Sommers auf die Welt kommen wird.

Das Schnittmuster für den Elefanten ist in zwei Größen kostenlos auf der Seite von birch fabrics herunterladbar. Der Kleine aus Jeans hat schon und wird noch einige Freunde bekommen, da im Kollegen- und Freundeskreis einiges an Nachwuchs unterwegs ist. Die Ohren habe ich übrigens mit Bratschlauchfolie "gefüttert", damit sie schön knistern. Verschiedene Stoffe wie Jeans, Popeline, Nicki, Cord ... sorgen für eine interessante Haptik. Beim Bügeln der Ohren muss man ein bisschen aufpassen, dass genug "Zwischenlage" (Trockentuch oder Ähnliches) zwischen Elefantenohr und Bügeleisen liegt, da die Folie bei zu hohen Temperaturen etwas schmilzt und sich zusammenzieht. Als Schwänzchen habe ich eine Kordel aus Sticktwist gedreht. Die Augen sind per Knötchenstich aufgestickt.


Der helle Cordelefant mit Birnenohren ist übrigens für die kleine Martha in Berlin. Marthas Mama war meine Schulfreundin und vor knapp 20 Jahren habe ich mal einen Cord-Maxirock mit Fleck am Saum für sie gekürzt. Erschreckend, aber in diesem Fall wunderbar: Auch 7 Umzüge später hatte ich noch genug vom abgeschnittenen Rock, um Baby Martha einen Elefanten zu nähen...


Bei birch fabrics gibt es auch ein Schnittmuster für einen kleinen Wal, in den ich ganz viel Papa (Oberhemden? T-Shirts?) und vielleicht eine Rassel hineinnähen werde :-) Dann ist da noch eine Anleitung für Goldfische...

Unser kleiner Elefant wandert vorerst zum creadienstag und wegen der 1A-Reste- und Altkleider-Verwertung auch zu Ninas Upcycling-Dienstag.